Eddy Merckx Classic Hot

 
0.0
 
2.5 (7)
1099   5   8   0   1
Bewertung schreiben
Eddy Merckx Classic

Renn-Info

Datum
07. September 2014
Teilnehmerzahl
1100
Social Media
Fotodienst
Sportograf
Zeitnahme
Datasport

Strecke1

Strecke
168 km
Höhenmeter
2551 hm
Startgeld
49-69 Euro, je nach Buchungsdatum

Strecke2

Strecke
113 km
Höhenmeter
1396 hm
Startgeld
49-69 Euro, je nach Buchungsdatum

Strecke3

Strecke
60 km
Höhenmeter
575 hm
Startgeld
49-69 Euro, je nach Buchungsdatum

Credits

Photo-Credits
© Copyright Tourismusverband Eugendorf / Ley Events GmbH

Adresse und Geo-Daten

Eventort
Eugendorf
Adresse
Nordstraße
Postleitzahl
5301
BL / Region
Salzburg
Land
Österreich

Im September 2014 findet bereits zum achten Mal die Eddy Merckx Classic statt und führt die Jedermänner und –frauen auf drei verschiedenen Strecken durch das schöne Salzburger Seenland.
Auch in diesem Jahr wird der Namensgeber des Events, die Radsport-Ikone Eddy Merckx, wieder mit seinem ehemaligen Team teilnehmen. Eddy Merckx ist einer der erfolgreichsten Radrennfahrer aller Zeiten und kann auf zahlreiche Siege bei den wichtigsten Radrennen der Welt zurückblicken.
Die Eddy Meckx Classic ist zugleich das dritte und letzte Rennen des Alpencups. Der Alpencup ist eine Jedermann-Rennserie mit einer Gesamtwertung über die drei Alpenmarathons Amadé Radmarathon, Engadin Radmarathon und Eddy Merckx Classic. Voraussetzung für die Wertung ist, dass die Teilnehmer alle drei Rennen auf der gleichen Distanz bestreiten. Für 2014 haben sich auf der langen und mittleren Distanz leichte Änderungen bei Länge und Höhenmetern ergeben.

 



Einsteiger Strecke (60 km – 575 hm)

Diese Strecke eignet sich sogar für blutige Radsport-Anfänger ohne nennenswertes Training.
Kurz nach dem Start in Eugendorf wartet bereits die erste kurze Steigung mit 200 Höhenmetern (11-12%). Nachdem Thalgau passiert wurde, geht es weiter vorbei am Mondsee und Irrsee durch Oberösterreich, wo sich den Radsportlern schöne Ausblicke bieten. Nun wartet der zweite etwas längere Anstieg nach Sommerholz mit ca. 200 Höhenmetern, der oben angekommen sogleich mit dem Ausblick auf das Salzburger Becken belohnt wird. Zurück nach Eugendorf geht es wellig weiter, bevor zu guter Letzt noch ein kleiner Schlussanstieg wartet. Auf der Einsteiger-Strecke stehen zwei Verpflegungsstationen zur Verfügung.

 

Kurze Strecke (113 km – 1396 hm)

Bis nach Sommerholz führt die kurze Strecke über dieselbe Route wie die Einsteiger Strecke. Für die Teilnehmer der kurzen Strecke sind nun jedoch erst etwa die Hälfte der Höhenmeter geschafft. Es geht weiter durch das Oichental zur nächsten Steigung, die die Radsportler nach Berndorf bringt. Auch dieser bewältigte Anstieg wird mit einer tollen Aussicht auf die Salzburger Seen belohnt. Auf dem folgenden Streckenabschnitt in Richtung Ziel warten nun noch ein paar kleinere Erhebungen bis kurz vor Eugendorf noch ein kleiner Schlussanstieg im Weg steht. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer wird auf der kurzen Strecke an vier Verpflegungsstationen gesorgt.

 

Lange Strecke (165 km – 2551 hm)

Wie auch die beiden kürzeren Strecken führt die Langstrecke zunächst über die Steigung nach Oberplainfeld. Anschließend teilen sich die Strecken jedoch und es geht nach einer kurzen Erholung direkt wieder bergauf zum Gaisberg. Damit ist bereits der längste Anstieg der Strecke geschafft und die Beine können bergab wieder etwas gelockert werden. Es geht wieder aufwärts zur Strubklamm, kurz darauf folgt noch eine kurze aber steile Steigung nach Perfalleck. Nachdem weitere Höhenmeter auf dem Weg nach Thalgauegg gesammelt wurden, bietet die anschließende längere Abfahrt nach Thalgau wieder Gelegenheit zu etwas Erholung. Hier treffen die drei Strecken vorrübergehend wieder zusammen. Durch Oberösterreich geht es weiter vorbei am Mondsee und Irrsee gefolgt vom nächsten Anstieg nach Sommerholz. Durch das Oichental führt die Strecke zur nächsten Steigung, die die Radsportler nach Berndorf bringt. Für diejenigen, die nicht nur den Tacho im Auge haben, bieten sich immer wieder wunderschöne Ausblicke in das Salzburger Seenland. Nachdem auch der letzte längere Anstieg auf den Haunsberg geschafft ist, können sich die müden Muskeln auf der Abfahrt nochmal für die letzten Wellen und den kurzen Schlussanstieg regenerieren. Fünf Verpflegungsstationen sorgen auf der langen Strecke für genügend Energienachschub.

 

 

Karte

Start/Ziel tauschen

Benutzerkommentare

7 reviews

5 Sterne
 
(0)
4 Sterne
 
(0)
 
(2)
 
(5)
1 Stern
 
(0)
Gesamtbewertung 
 
2.5
 
2.0  (7)
 
2.7  (7)
 
3.4  (7)
 
3.6  (7)
View most helpful
Already have an account?
Bewertung (je höher desto besser)
Streckenauswahl
Organisation
Verpflegung
Ambiente
Preis
Kommentare
Magda
Gesamtbewertung 
 
2.6
Streckenauswahl 
 
1.5
Organisation 
 
1.0
Verpflegung 
 
5.0
Ambiente 
 
4.5
Preis 
 
1.5

Walking in the prneesce of giants here. Cool thinking all around! http://tyddefiqysa.com [url=http://rdhzamlu.com]rdhzamlu[/url] [link=http://mmykbnk.com]mmykbnk[/link]

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Janay
Gesamtbewertung 
 
2.2
Streckenauswahl 
 
1.5
Organisation 
 
1.5
Verpflegung 
 
5.0
Ambiente 
 
2.5
Preis 
 
0.5

Life is short, and this article saved vaullbae time on this Earth. http://ynhmmbniix.com [url=http://tyuqsjpeiae.com]tyuqsjpeiae[/url] [link=http://yvnvexkuc.com]yvnvexkuc[/link]

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Janay
Gesamtbewertung 
 
2.2
Streckenauswahl 
 
1.5
Organisation 
 
1.5
Verpflegung 
 
5.0
Ambiente 
 
2.5
Preis 
 
0.5

Life is short, and this article saved vaullbae time on this Earth. http://ynhmmbniix.com [url=http://tyuqsjpeiae.com]tyuqsjpeiae[/url] [link=http://yvnvexkuc.com]yvnvexkuc[/link]

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Jessalyn
Gesamtbewertung 
 
2.4
Streckenauswahl 
 
1.5
Organisation 
 
4.5
Verpflegung 
 
1.5
Ambiente 
 
4.5
Preis 
 
0.5

Knglewdoe wants to be free, just like these articles!

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Jessalyn
Gesamtbewertung 
 
2.4
Streckenauswahl 
 
1.5
Organisation 
 
4.5
Verpflegung 
 
1.5
Ambiente 
 
4.5
Preis 
 
0.5

Knglewdoe wants to be free, just like these articles!

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Jessalyn
Gesamtbewertung 
 
2.4
Streckenauswahl 
 
1.5
Organisation 
 
4.5
Verpflegung 
 
1.5
Ambiente 
 
4.5
Preis 
 
0.5

Knglewdoe wants to be free, just like these articles!

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Etta
Gesamtbewertung 
 
3.2
Streckenauswahl 
 
5.0
Organisation 
 
1.5
Verpflegung 
 
4.5
Ambiente 
 
2.0
Preis 
 
1.5

En respuesta a tu comentario:Para personas como tú, que teneis necesidad de horarios flexibles debido a vuestro trabajo, está creada la Cuota Flexible:que te permite asistir a 8 clases al mes en 2 sesiones a la semana en los horarios que tú quieras dentro de los que se imparte la acieptdad,vudiindo combinar mañanas y tardes o unas quincenas de mañanas otras por las tardes, etc como tÚ lo necesites según tus circunstancias.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 

Mehr Rennen im näheren Umkreis

Vita Club Radmarathon, www.rts-salzburg.at
Distanz: 11.21 Km
 
3.3 (12)
Distanz: 11.31 Km
 
3.1 (3)
5-Seen-Radmarathon, www.rts-salzburg.at
Distanz: 16.77 Km
 
2.4 (12)
Race Around Austria Challenge
Distanz: 27.42 Km
 
2.9 (3)
Race Around Austria 2009
Distanz: 27.42 Km
 
2.8 (3)
Amade Radmarathon, www.rts-salzburg.at
Distanz: 59.53 Km
 
2.0 (36)
Glocknerkoenig Trailer 2012
Distanz: 68.87 Km
 
1.6 (8)
5-Seen-Radmarathon, www.rts-salzburg.at
Distanz: 69.15 Km
 
2.1 (3)
Eurothermen Radtag Oberösterreich
Distanz: 71.43 Km
 
2.4 (3)
Distanz: 98.28 Km
 
3.0 (4)