Powermeter / Leistungsmesser für Rennräder

Garmin Vector Leistungsmesser - Unboxing, Montage und Test

 
2.0 (38)
Bewertung schreiben

Nach unserer ausführlichen Preview der Garmin Vector Powermeter-Pedale folgt nun noch der Test. Am Rad und auch am Indoor-Bike, um damit zu testen, ob damit auch eine akkurate Leistungsmessung und Trainingssteuerung im heimischen Folterraum möglich ist.

Geliefert werden die Pedale exakt so, wie wir sie schon in der Fotogalerie unseres sehr ausführlichen Preview-Artikels zum Garmin Vector gezeigt haben. Schick im wertigen, schwarzen Pappkarton verpackt, mit Kurzanleitung, ANT+-USB-Stick, Montagezubehör und Pedalplatten im Look Kéo-Standard sowie Sendeeinheiten. Der aktuelle Straßenpreis des Systems liegt übrigens bei 1299 Euro.



 

Unboxing

Garmin Vector Powermeter Packungsinhalt

Man bekommt nicht viel für sein Geld, das allerdings hat es in sich. Ein Satz unscheinbarer Kéo-Pedale, auf den ersten Blick nicht als Leistungsmesser erkennbar, zwei Sende- und Stromversorgungseinheiten, ein wenig Kleinkram und Pedalplatten, sowie ein Micro-USB Stick.

 

Garmin Vector Anleitung

Die Anleitung ist in deutscher Sprache, erfreulicherweise gut verständlich und bebildert. Es sei an dieser Stelle dringend empfohlen die Anleitung auch wirklich zu lesen und nicht einfach drauflos zu bauen. Die Unterlegscheiben (Washer) sollten korrekt verbaut werden, sonst gibts Probleme und Schäden an Kurbel und Sender.

 

Garmin Vector Pedal

Den Pedalkörper des Look-Kéo kompatiblen Pedals bezieht Garmin in Taiwan bei den Pedal-Spezialisten von Exustar, die seit 1993 Clip-Pedale für Rennrad und Mountainbike in verschiedenen Standards herstellen. Das Garmin Vector Pedal basiert dabei auf dem Top-Modell Exustar PR3.

 

Sendeeinheit und Stromversorgung des Garmin Vector

 

garmin-vector-unboxing-box-7 

Batteriespannung bezieht jedes Pedal getrennt von der Sende- und Stromversorgungseinheit, dem Pedalsender. Beide Sender verfügen über eine CR2032 Knopfzelle, die mit einem Spritzwasserschutzdeckel gedichtet ist und sich erfreulich unproblematisch mit einem beliebigen Geldstück öffnen lässt. Des Weiteren befindet sich auch der ANT+-Sender in der kleinen Einheit, der die Daten jedes Pedals an die Empfängereinheit (z.B. einen Garmin Edge Radcomputer) sendet. So ist es auch möglich die Pedalkräfte einzeln auszuwerten und eine Balance-Information auszugeben. Beide Sendeinheiten sind übrigens als sogenanntes Master-Slave-System miteinander gekoppelt und müssen nicht separiert voneinander mit dem Empfängersystem verbunden werden. Dabei dient der eine Pedalsender als Mastersystem und verarbeitet die Daten des anderen Pedalsenders zu einer Datenkombination, die er dann als standardisierten Powermeter-Stream an den Radcomputer sendet. Die werksbedingte Koppelung der Pedalsender führt übrigens auch dazu, dass sich nicht einfach Pedale aus unterschiedlichen Lieferungen kombinieren lassen. Welcher Sender an welchem Pedal eingesetzt wird, spielt keine Rolle. Beide Sender sind bis auf die Softwarekonfiguration baugleich.

Wir haben die Konnektierung mit einem Garmin Edge 510, einem Edge 810 und einem O_Synce Navi2Coach getestet. In allen Fällen wurde der Garmin Vector Powermeter sofort als ein Gerät erkannt und verbunden.

 

Garmin Vector - Look-Kéo Cleats

Freundlicherweise legt Garmin dem Paket auch einen Satz der roten Pedalcleats im Kéo-System bei. Das rote System bietet 9 Grad Bewegungsfreiheit, wer lieber mit den grauen oder schwarzen Cleats fährt, kann natürlich auch jedes andere Kéo-Cleat nutzen. Das Schrauben- und Unterlegscheibenmaterial ist inklusive.

 

Garmin Vector Distanzscheiben - Washer
Eine unterschätzte Rolle spielen die Washer. Gleich 8 identisch starke Unterlegscheiben liegen bei. Natürlich benötigt man nicht alle davon. In unserem Fall bei einer Montage an einem Indoor-Cycling Rad benötigten wir je einen Washer pro Pedal, am Straßenrad, dem Cervélo S5, mit einer Rotor-Kurbel und Di2-System benötigten wir keine Washer. Die Kurbel hat einen einlaminierten Abstandsring.

 

Garmin ANT+ USB-Stick
Letztes Zubehör, der ANT+ USB-Stick. Erfreulicherweise in einer Micro-Ausführung . Wofür braucht man das Ding? Zum Beispiel um die Daten des Leistungsmessers statt an die Head Unit auf den Rechner zu übertragen und dort mit Software wie z.B. TrainerRoad ein Indoor-Training vorzunehmen, so wie wir das gerne tun. Der Stick installiert sich auf aktuellen Betriebssystemen unter Windows und iOS selbständig.

 

Die Montage des Garmin Vector Leistungsmesspedals

Garmin Vector Montage - Werkzeug

Für die Montage des Leistungsmessers ist außer einem 15er Maulschlüssel kein Werkzeug notwendig. Wir empfehlen einen schmalen und gut gehärteten Fahrradwerkzeug-Schlüssel, wie er z.B. bei Park Tool im Sortiment angeboten wird. Zu breite Maulschlüssel zerkratzen im ungünstigsten Fall eventuell den Verschluss der Pedalachse.

 

Garmin Vector - Montage an der Kurbel

Das in diesem Fall linke Pedal wird dann wie folgt montiert: Schmieren der Pedalachse und der Senderinnenseite mit ein wenig Fahrradfett, Aufschieben des Senders auf die Pedalachse und ggf. eines Washers dahinter. Du benötigst den Washer nur dann, wenn das Gewindeloch des Kurbelarms vertieft ist und der Sender an einer Stelle den Kurbelarm berührt. Sollte der Pedalsender trotz einer Unterlegscheibe immer noch Kontakt zur Kurbel haben, kannst Du einen weiteren Washer hinzufügen bis der Sender freiliegt. Danach wird das Pedal von Hand und im Abschluss mit dem Maulschlüssel bei einem Drehmoment von 5 bis 8 Nm festgezogen. Wenn Du das nicht im Gefühl hast, nimm einen Drehmomentschlüssel. Der Pedalsender kann beliebig in jedem Winkel zum Kurbelarm befestigt werden, solange er nicht dem Arm berührt. Optisch am besten wirkt aber die 6-Uhr Position bei nach vorn gestelltem Kurbelarm auf beiden Seiten.

 

Garmin Vector Pedalsender Verbindung

Jetzt kommt der finale Schritt. Der Pedalsender muss mittels des Kontaktdeckels mit der Sensorik des Pedals verbunden werden. Dazu wird der gedichtete Kontaktdeckel einfach fest durch das Gewindeloch auf die Achse gesteckt, bis er einrastet. Zulässig sind nur Kurbelarme bis 15 mm Stärke.

 

Garmin Vector Pedalsender Verbindung

Auf diesem Foto kann man gut die Schleifkontaktfläche sehen, die mit den Kontaktstiften des Senders verbunden werden muss.

 

Garmin Vector Pedalsender Verbindung

Hier sehen wir die drei gefedert gelagerten Kontaktstifte des Senders, die am Ende der Montage den Kontakt zur Pedalsensorik herstellen.

 

Finale Montage des Garmin Vector

Wenn alles richtig gelaufen ist, sollte der fertig installierte Leistungsmesser nun so am Kurbelarm montiert sein.

 

Garmin Vector Montage am Indoor-Bike

Der Abstand zum Kurbelarm passt dank eines Washers, alles ist symetrisch zueinander. Auf der rechten Pedalseite ist zu beachten, dass der Freiraum zwischen Kette und und Kurbel mindestens 5 mm beträgt, um Raum für die Kontaktplatte zu haben. Dazu ist die Kette nach außen zu shiften. Probleme gibts es z.B. mit besonders dicken Kurbelarmausführungen oberhalb von 15mm auf Höhe des Achslochs. Hier findet der Kontaktdeckel keine Verbindung mehr zu den Schleifkontakten auf der Pedalachse. Eine solche "Problemkurbel" wäre beispielsweise die aktuelle Specialized S-Works.

 

Garmin Vector Montage am Cervelo S5
Das gleiche Spiel am Cervélo S5. Auch hier bleibt nach Abschluss der Montage noch genug Raum zwischen Kette und Kontaktplatte des Garmin Vector Senders.

 

Garmin Vector am Cervelo S5
Fertig montiert ist das System nur noch am Garmin-Schriftzug auf der Pedalaußenseite und an den beiden Sendern zu erkennen. Das Mehrgewicht ist kaum der Redewert.

 

Garmin Vector am Indoor Bike von Vortec

Ein lang gehegter Wunsch von uns war seit Jahren auch ein Powermeter an einem Indoor-Bike, wie diesem riemengetriebenen Vortec mit Magnetbremse. So ausgerüstet und mit einem ANT+ fähigen Radcomputer wie z.B. dem Garmin Edge 510 lassen sich lange Grundlageneinheiten bei Sauwetter auch bequem daheim in der Folterkammer duchführen.

 

Garmin Edge 510 auf dem Spinning-Rad / Indoor-Bike

Zu diesem Zweck haben wir diesen Edge 510 mit dem praktischen Alu-Lenkerhalter von Garmin innen im Lenker befestigt und mit dem Vector gekoppelt. Die Innenmontage ermöglicht immer Sicht auf die Daten, wenn man mit dem Armen aufliegt.

 

Koppelung des Garmin Vector mit einem Radcomputer

Bevor es endlich auf die Straße gehen kann, muss der Powermeter noch mit der Head Unit, sprich einem ANT+ fähigen Endgerät gekoppelt werden. Das Gerät sollte neben ANT+ zwingend auch Leistungsdaten anzeigen können. Gegebenenfalls lässt sich das per Firmware-Update realisieren. Wir haben den Test mit einem Garmin Edge 510, 810 und einem O_Synce Navi2Coach gemacht.Es empfiehlt sich vor der Koppelung die Datenfelder inkl. der Trittfrequenz auf dem Display einzurichten. Sollten diese Felder unter "Leistung" auf älteren Geräten nicht vorhanden sein, ist ein Firmware-Update auszuführen. Ein Update der Betriebssoftware kann im Übrigen auch neuen Geräten i.d.R. nicht schaden, sofern etwas verfügbar ist.

 

Auf den folgenden Bildern zeigen wir, wie der Koppel- und Konfigurationsvorgang mit einem Edge 810 funktioniert.

 

Garmin Vector am Edge 810 - Informationen

Der wichtigste Vorgang ist das Koppeln des Vector mit dem Edge. Das funktioniert prinzipiell auch ohne fertig montiertes Pedalset, sofern man beide Pedalsender und Pedale zusammensteckt. Es ist aber ratsam dies später zu tun, da noch einige Kalibrierungsläufe stattfinden müssen, die eine Endmontage erfordern. Um einen Powermeter (und auch alle anderen Fahrradkomponenten mit ANT+) zu einem Rad hinzuzufügen, wählt man das Einstellungsmenü im Edge und tippt dann auf "Fahrradprofile". Nun wählen wir das entsprechende Rad aus. Im mittigen Feld ANT+ Sensoren sind nun alle bereits gekoppelten ANT+ Geräte Deines Rad ge-highlighted. Der Herzfrequenzgurt natürlich nicht, dieser gehört zu einem Benutzerprofil. Tippe nun auf das Hantelsymbol, aktiviere den Leistungsmesser mit dem Schieberegler und wähle dann "Suchen". Nach ein paar Sekunden sollte der Edge dann "Leistungssensor gefunden" vermelden.

 

Garmin Vector am Edge 810 - Koppelung

Beide Geräte sind nun miteinander verbunden. Wähle Sensorinformationen aus dem Menü aus um ein paar Daten zu Deinem Gerät einzusehen. Sollte es zu Fehlfunktionen kommen, kannst Du unter diesem Menüpunkt Infromationen zum Status des Vector-Systems einsehen.

 

Garmin Vector am Edge 810 - Infos 2

In den Sensorinfos gibts Input zum Status, die Typen- und Seriennummer, Fehlercodes und weitere Informationen zu den beiden Pedaleinheiten und Sendern.

 

Kalibrieren des Vector

Weiter gehts mit der Einrichtung des Montagewinkels. Diese Funktion wird selbständig vom Edge aufgerufen und muss nicht manuell ausgeführt werden. An dieser Stelle wäre es hilfreich vorab, wie Eingangs erwähnt, die Datenfelder für Leistungsdaten schon auf den Datenseiten des Edge eingerichtet zu haben. So sieht man nämlich direkt, ob alles ordnungsgemäß funktioniert.

 

Edge Montagewinkel

Um den Montagewinkel einzurichten, müssen wir nun nur ein paar Meter mit unserem Rad fahren und dabei eine Trittfrequenz zwischen 80 und 90 Umdrehungen einhalten. Die Trittfrequenz wird ebenfalls vom Vector geliefert und aufs Display gebracht. Dieser Vorgang ist nach ein par Sekunden abgeschlossen. Es folgt die Nullkalibrierung, dafür lass Dein Rad einfach stehen und berühre nicht die Pedale. Garmin empfiehlt vor jeder Fahrt den Vector auf Null zu kalibrieren und nach Aktivierung der Funktion 5x rückwärts zu treten.

 

Funktionen und Test des Garmin Vector

Sind die Datenseiten des Radcomputers eingerichtet, kannst Du nun auf alle Daten aus dem Powermeter zurückgreifen. Dazu gehören alle direkten Informationen über die momentane Leistung, Durchschnittswerte, Lap-Werte, die Trittfrequenz, erweiterte Trainingsinformationen in Form von FTP, TSS und NP, den Balancewert zwischen den beiden Pedalen und jede Menge abzuleitender Werte. Das System steht dabei teilweise erheblicher teureren System wie z.B. SRM in nichts nach. Wir haben unsere Tests auf unserem Viner Maxima RS mit installierter SRM-Kurbel plus Vector-Pedalen vorgenommen und die Leistungsdaten nach jeweiliger Nullkalibrierung beider Systeme auf einem SRM-Radcomputer und dem Edge verglichen und erhielten dabei nahezu identische Werte.

 

Ein Tipp wäre die Einstellung der Anzeige von Leistungsdaten auf Basis eines 3-Sekunden-Zeitraums (erweiterte Glättung) statt des voreingestellten 1-Sekunden-Rythmus. Uns fielen bei einem ersten Test auf dem Indoor-Bike über den ANT+ Stick extreme Sprünge in den Leistungswerten auf, die es uns trotz recht konstantem Tritt nicht ermöglichten einen FTP-Schwellentest mit vorgegebenen Leistungswerten einzuhalten. In dem Fall musste die Glättung in der Software von Trainer Road eingestellt werden.

 

Fazit

Mit dem Garmin Vector erhält man für aktuell 1299 Euro ein technisch ausgereiftes Leistungsmessystem für Rennräder und Indoor-Bikes. Der Funktionsumfang ist groß, die Installation ein Kinderspiel und das ANT+ System ermöglicht die Nutzung mit einer großen Zahl verfügbarer Head Units, die nicht zwangsläufig von Garmin kommen müssen.

 

Benutzerkommentare

38 reviews

 
(7)
 
(3)
 
(5)
 
(4)
 
(19)
Gesamtwertung 
 
2.0  (38)
Zeige alle Einträge View most helpful
Already have an account?
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamtwertung
Kommentare
JameMit
Gesamtwertung 
 
0.5

How To Last Longer Naturally cialis Supreme Suppliers Mumbai India Online Pharamacy

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Johnetta
Gesamtwertung 
 
5.0

Wow! Great to find a post knckoing my socks off! http://wvjaqubv.com [url=http://tnnjiikc.com]tnnjiikc[/url] [link=http://jonuvy.com]jonuvy[/link]

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Johnetta
Gesamtwertung 
 
5.0

Wow! Great to find a post knckoing my socks off! http://wvjaqubv.com [url=http://tnnjiikc.com]tnnjiikc[/url] [link=http://jonuvy.com]jonuvy[/link]

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Johnetta
Gesamtwertung 
 
5.0

Wow! Great to find a post knckoing my socks off! http://wvjaqubv.com [url=http://tnnjiikc.com]tnnjiikc[/url] [link=http://jonuvy.com]jonuvy[/link]

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Kayleen
Gesamtwertung 
 
3.0

These topics are so counisnfg but this helped me get the job done.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Boston
Gesamtwertung 
 
3.0

You have the monopoly on useful inamtofrion-aren't monopolies illegal? ;)

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Boston
Gesamtwertung 
 
3.0

You have the monopoly on useful inamtofrion-aren't monopolies illegal? ;)

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Boston
Gesamtwertung 
 
3.0

You have the monopoly on useful inamtofrion-aren't monopolies illegal? ;)

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Zyah
Gesamtwertung 
 
5.0

Your post is a timely cortinbution to the debate http://ynuabpyb.com [url=http://biuxrmj.com]biuxrmj[/url] [link=http://vlwlrpzsgg.com]vlwlrpzsgg[/link]

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Zyah
Gesamtwertung 
 
5.0

Your post is a timely cortinbution to the debate http://ynuabpyb.com [url=http://biuxrmj.com]biuxrmj[/url] [link=http://vlwlrpzsgg.com]vlwlrpzsgg[/link]

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Alle Kommentare ansehen