Radcomputer-Info

Radcomputer gibt es in der klassischen Form zur Anzeige der Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Höhe und Temperatur sowie daraus abzuleitenden Funktionen. Darüber hinaus gibt es Radcomputer mit integriertem Navigationssystem und auch zur Leistungsanzeige von Powermetern. Die Datenübertragung von Sensoren (Geschwindgkeit, Herzfrequenz, Trittfrequenz (Kadenz) und Leistung) erfolgt entweder kabelgebunden oder per Funk. Hochwertige Geräte nutzen den ANT/ANT+ Funkstandard oder (Smart) Bluetooth 4.0. Wenige Geräte beherrschen mehrere Verfahren. Zunehmend werden auch moderne Smartphones als Radcomputer genutzt. In einem solchen Fall kann GPS zur exakten Geschwindigkeitsermittlung herangezogen und Daten direkt in Trainingstagebücher oder soziale Netzwerke übertragen werden. Sogar Live-Tracking mit aktueller Positionsangabe ist möglich.

Je nach Anforderung beginnen die Preise bei wenigen Euro und enden bei etwa 800 Euro.